Landherr und Wehrhahn
Architektenpartnerschaft mbB

Realisierungswettbewerb Neubau Einfeld-Sporthalle an der Reichshainschule in Memmingen

Anlass und Ziel des Wettbewerbs

Die denkmalgeschützte Reichshainschule wurde 1711 als Salzstadel errichtet
und wird seit 1956 für schulische Zwecke genutzt. Das Schulgelände liegt vor
den Toren der Memminger Altstadt innerhalb des heute als Park angelegten
Stadtgrabens.
In dem historischen Salzstadel ist heute das Sonderpädagogische Förderzentrum
für die Stadt Memmingen und den westlichen Landkreis Unterallgäu untergebracht,
das von ca. 190 Kindern im Alter von 6 bis 16 Jahren besucht wird.
Zur Schule gehörte eine übereinander gestapelte Zweifeld-Sporthalle aus dem
Jahr 1962, die aufgrund gravierender statischer Mängel abgebrochen werden
musste. Auf dem Schulgelände soll nun für den Schul- und Vereinssport eine
neue vergrößerte Einfeld-Sporthalle, teilbar in zwei Kleinfeldhallen, errichtet
werden. Dabei sind auch die bestehenden Freianlagen der Schule mit den Nutzungen
Pausenhof, Lehrerparkplatz und Fahrradabstellfläche neu zu gestalten.
Bei der Situierung und Gestaltung der Sporthalle sind die denkmalschutzfachlichen
und städtebaulichen Anforderungen durch die Lage im historischen Stadtgraben
und in der Nachbarschaft zu Einzeldenkmälern besonders zu berücksichtigen.
Die Ausloberin erwartet sich vom vorliegenden Wettbewerb ein optimales
Ergebnis sowohl im Hinblick auf die Gestaltung und Funktionalität als
auch hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit in Bau und Betrieb.